Herzige Badepralinen mit Sprudeleffekt

Eine der wohl romantischten und beliebtesten Aktivitäten zum Valentinstag ist wohl das gemeinsame Bad bei Kerzenschein und schöner Hintergrundmusik. Findet Ihr nicht? Und dafür habe ich ein DIY vorbereitet das Ihr auch wunderbar als Geschenk verpackt eurem Partner schenken könnt. Natürlich auch außerhalb vom Valentinstag eine super Geschenkidee ob nun zum Geburtstag der besten Freundin oder zum Muttertag...und das Rezept ist so schön einfach, da sollte man immer ein paar Badepralinen auf Vorrat haben ;-) Man weiß ja nie...

Badepralinen in Herzform auf einem Tablet

Material:

- 200 g Natron (Backabteilung)

- 100 g Zitronensäure (Pulver – Backabteilung oder Drogerie)

- 50 g Speisestärke

- 30 ml Pflanzenöl

- 1 TL Wasser

- 100 % reines Ätherisches Öl (nach gewünschtem Duft) z.B. dieses*

- Lebensmittelfarbe (flüssig oder Pulver) z.B. diese*

- Silikoneiswürfelform (hier* Herzen), oder runde Metallformen für Kugeln ich verwende diese*

- Deko wie z.B. getrocknete Kräuter und Blütenblätter ich habe diese* verwendet


* hierbei handelt es sich um Partner-Links. Wenn du das Produkt kaufst, bekomme ich eine klitzekleine Provision - für dich ändert sich nichts.


So geht´s:

1. Vermische das Natron mit der Speisestärke in einer Schüssel.

2. Gib anschließend das Wasser, Pflanzenöl und einige Tropfen (5-8) ätherisches Öl hinzu. Verknete das ganze nun zu einer Art Teig.

3. Füge nun die Zitronensäure dazu und verknete das ganze nochmal.

4. Nun kannst du die Masse in verschiedene Schüsseln aufteilen und jeden Schüsselinhalt in einer anderen Farbe einfärben. Gib dazu etwas Lebensmittelfarbe hinzu und verknete alles gut. Bei flüssiger Lebensmittelfarbe unbedingt darauf achten nur wenige Tropfen zu verwenden und schnell zu verkneten damit keine verfrühte Reaktion zwischen Zitronensäure und Natron entsteht (Sprudeleffekt).

5. Anschließend lege, wenn gewünscht einige getrocknete Blüten in die Formen und befülle diese dann mit dem Teig. Hier kannst du nun kreativ werden und z.B. auch verschiedene Farben mischen oder Farben in Schichten auftragen. Achte darauf den Teig immer möglichst fest in die Form zu drücken. HINWEIS FÜR BADEKUGELN: Bei den Badekugeln befülle bitte beide Hälften bis über den Rand hinaus, so dass wenn du die beiden Hälften zusammendrückst Teig zu den Rändern herausgedrückt wird.

6. Lass anschließend die Pralinen bzw. Kugeln gut fest werden, ehe du diese aus der Form löst. Am schnellsten geht das nach ca. 5 Stunden im Kühlschrank.

7. Damit die Kugeln möglichst lange haltbar bleiben (ca. 3 Monate) solltest du diese anschließend trocken und luftdicht z.B. in einem Schraubglas aufbewahren.

Tipps und Hinweise: - Wenn der Teig zu krümelig ist, kann man noch etwas mehr Öl zugeben, aber kein Wasser, denn das löst die Sprudelreaktion verfrüht aus. - Achte bei der Verwendung von Lebensmittelfarbe darauf diese in Pulverform zu benutzen, oder bei der flüssigen sehr sparsam und schnell zu arbeiten, um ebenfalls die genannte Sprudelreaktion zu vermeiden. - Lagere die Badepralinen bzw. Kugeln luftdicht und trocken in z.B. einem Schraubglas. Achte darauf, dass sie nicht durch die Luftfeuchtigkeit im Bad im Glas aufquellen – Eventuell im Schrank oder einem anderen Zimmer aufbewahren. - Gut ausgetrocknete Badepralinen halten mehrere Monate. 3 Monate mindestens, jedoch kann das enthaltene Öl mit der Zeit ranzig werden, daher nicht zu lange aufbewahren. - Wenn du weitere Zusätze im Badewasser durch die Badepralinen wünschst, kannst du geeignete Blüten (z.B. Lavendel und Ringelblume) zugeben. Auch Kräuter, Gewürze und Honig sind beliebte Ergänzungen, mit denen du experimentieren kannst.


Du möchtest dir diese Idee für später merken - speicher gerne dieses Bild als Erinnerung auf deine Pinterest Pinnwand:


Anleitung für Badebomben in herzform

PS: am 15.02.2022 zeige ich dir dieses DIY live im ARD-BUFFET

Sendung verpasst? Hier findest du alle vergangenen Sendungen mit Video und Anleitung:




Liebe Grüße,