Waschmittel aus Kastanien

Die ersten Blätter fallen von den Bäumen und zugleich auch die ersten Kastanien die von Groß und Klein fleißig gesammelt werden. Wir haben den Sammeleifer unserer Jungs die letzten Jahre klassischerweise mit dem Basteln von Kastanienmännchen und Tieren verbunden, doch dieses Jahr war zwar noch die Lust am sammeln ungebremst, aber: "basteln???? Äh neee, nicht so" hieß es unmotiviert von unserem Jüngsten. Dem reichte es völlig jeden Tag mit der Waage seine wachsende Sammlung zu bestaunen und ich fragte dann jeden Tag "Und was machen wir mit all den Kilos an Kastanien?". Da es wirklich eine ganze Menge war musste es etwas sinnvolles sein, womit man auch wirklich ein paar Kilo verarbeiten kann und so stieß ich auf Berichte über die Waschkraft von Kastanien durch ihre enthaltenen Saponine (Pflanzliche Seifenstoffe)....eine Idee zur diesjährigen Verarbeitung entstand - Waschmittel!

Glas mit selbstgemachten Waschpulver aus Kastanien

Material:

Kastanien Scharfes Messer und Schneidebrett Behälter zur Aufbewahrung

Optional: Mixer oder Kaffeemühle


Und so geht´s: 1. Kastanien mit dem Messer vierteln und schälen, oder mit einer Nusszange quetschen und dann schälen (einfach ausprobieren was euch leichter fällt). Die Schale zu entfernen ist aus zwei Gründen sinnvoll. Zum einen legen wir so das Innere frei, das ja die Waschkraft besitzt und zum anderen könnte die dunkle Schale der Kastanien zu einem Grauschleier bei heller Wäsche führen. Und das ist ja nicht Sinn und Zweck ;-)

2. Die geschälten Kastanien nun so klein wie möglich hacken. Das könnt ihr mit dem Messer machen, oder auch in einer elektrischen Kaffeemühle oder Mixer. Vorsichtig antesten, denn nicht jedes Gerät hält dem Stand.

3. Nun die Kastanien-Brösel auf einem Backbleck auslegen und vollständig trocknen lassen (dauert ein paar Tage unter Umständen), oder die Restwärme des Backofens nutzen und die Kastanien darin trocknen.

4. Wenn Euer Kastanienpulver ganz getrocknet ist könnt Ihr es in ein Glas zur Aufbewahrung füllen. Ich lege immer noch ein kleines Säckchen mit Reis hinein um eventuelle Restfeuchte zu binden, damit kein Schimmel entsteht.

5. Und schon ist Euer Waschmittel aus Kastanien einsatzbereit!


Anwendung: Je nach Größe Eurer Waschmaschine gebt ihr 2 oder 3 Löffel Kastanienpulver in ein Schraubglas mit 200 oder 300 ml Fassungsvermögen und gießt das Pulver mit der entsprechenden Menge Wasser (warm) auf. Nun das ganze mindestens 30 Minuten einwirken lassen (ich lasse es immer über Nacht ziehen) und dann durch ein Sieb ganz normal in den Behälter fürs Waschmittel geben und die Maschine starten.

Den Pulverbodensatz könnt ihr insgesamt 2-3 mal verwenden ehe Ihr neues Pulver braucht.

Ich wasche nun seit mehreren Wochen meine Buntwäsche nur noch mit dem Kastanien-Waschmittel. Die weiße Wäsche dazwischen (sehr selten) immer mit normalem Waschpulver. Zum einen weil ich mich da doch nicht so ganz traue und zum anderen, das selbstgemachte Waschmittel besteht ja nur aus Wasser und Kastanien ohne chemische Zusätze d.h. man müsste regelmäßig die Waschmaschine seperat entkalken....also fahre ich einen Mix und bisher bin ich sehr zufrieden. Selbst die stinkenden Fußballsachen meiner Jungs und erdverkrustete Torwarthosen wurden sauber. Die größte Umstellung: die Wäsche richt frisch gewaschen einfach nach gar nichts. Aber das ist ok ;-)


Dir gefällt die Idee? Dann merke sie dir gerne auf deiner Pinterest Pinnwand mit diesem Bild:

Liebe Grüße,