Kinder-Lehrprojekt Insektenhotel

Mein Sohn hat gerade in der Schule das Thema Insekten und da haben wir uns beide zusammen gesetzt und etwas recherchiert, denn ein Insektenhotel ist eine super Sache um mit Kindern das Thema Natur und Insekten zu behandeln. Das Insekten wirklich wirklich nützlich sind, das wussten wir schon und auch das wir mit Hilfe einer artgerechten Bienen- und Insektenwiese zu Ihrem Wohlbefinden beitragen können - das Projekt Insektenwiese hatten wir schon erfolgreich im Garten abgeschlossen ;-) - ein stabiles Insektenhaus aus Holz montiert. Und während wir nun dabei zusehen wie die Wiese wächst und bunter wird habe ich mir ein Mini-Insenktenhaus überlegt das hervorragend zum Erarbeiten des Themas Insekten & Behausung ist. Lust mit deinen Kindern, Enkeln oder Schülern das Thema Insektenhotel näher zu beleuchten? Dann findest du in diesem Beitrag viele nützliche Infos für das Lehrprojekt Insektenhotel im Milchkarton. HINWEIS: dieses Projekt ist als Lehrmodell gedacht, nicht für den praktischen Einsatz (Milchkarton ist nur bedingt wetterbeständig)! Wer ein Upcycling-Insektenhotel zum Einsatz basteln möchte dem empfehle ich eine alte Metalldose als Gehäuse (Mindesttiefe 10cm).

Lehrprojekt für Kinder Insektenhaus bauen

Wie bei allen Immobilien kann man auch den Wert eines Insektenhotels hauptsächlich an zwei Faktoren bemessen: ganz klar die Lage! und natürlich sind Gäste hungrig und ohne gute und abwechselungsreiche Kost bleiben Sie nicht lange.

Ganz unerfahren im Bau eines Insektenhotels waren wir beide nicht - wir haben erst kürzlich ein neues Insektenhotel aus Holz für den Garten gebaut. Holz ist natürlich das Mittel der Wahl für ein langlebiges Insektenhaus! Doch mit Holz zu arbeiten macht das Projekt gleich mal eine Stufe anstrengender und aufwendiger in puncto Material und Werkzeug. Für meinen jährlichen Kinderworkshop in den Sommerferien also nicht so gut geeignet. Denn realistisch gesehen haben am Ende nur eine handvoll Kinder auch einen Garten und die Möglichkeit ein Insektenhaus aufzuhängen. Aber das Thema Insekten ist sehr wichtig und die Kinder sind immer bei solchen Themen mit feuereifer dabei kreatives Arbeiten mit Wissen zu verknüpfen. Daher habe ich dieses DIY als Lehrprojekt mit einer Kombination aus Wissensvermittlung, Bewegung (beim sammeln der Füllung) und kreativem gestalten geplant. Und für die Kinder mit Garten bzw. intessierten Eltern (Familienworkshop) habe ich noch einige leere Dosen gesammelt für diejenigen die ein nutzbares Insektenhaus machen möchten. Was ihr abgsehen von einem Milchkarton an Material für dieses Lehrprojekt benötigt findet ihr hier aufgelistet.


Material: Für das Hotel: 1 Milchkarton, Frischmilch (ausgewaschen und getrocknet) Skalpell, Teppichmesser oder scharfes kleines Messer wetterfeste, gute deckende Farbe (z.B. Kreidefarbe) Pinsel und Packpapier Holzleim oder Flüssigklebstoff (Heißkleiber ist ideal und am tierfreundlichsten) Lineal, Stift, Schere Schnur oder Holzstab OPTIONAL: Lochzange Für das Dach: 7 Holzeisstiele oder 16 Schaschlik Spieße oder dünne Äste

Und dann können wir auch schon loslegen, oder nicht? Nicht ganz - wir müssen ja noch die Füllung des Hotels auswählen und da gibt es je nach Tier das ein oder andere zu beachten. Wichtig und allgemeingültig für alle Tiere und Inhalte: alles was wir an Füllmaterial benutzen muss vorne glatte Schnittkanten haben z.B. bei Bambusstäben. Ausgefranste oder splittrige Halme führen dazu das die Tiere den Bereich meiden oder sich im schlimmsten Fall bei der näheren Erkundung an den spitzen Kanten verletzen. Und was auch immer gilt in puncto Befüllung: es gibt nichts besseres als Naturmaterialien! Diese könnt Ihr oftmals in der Umgebeung sammeln wie z.B. Tannenzapfen und dünne Äste...aber das ein oder andere wie Holzwolle oder Strohhalme (ja echte Strohhalme, nicht die zum draus trinken ;-)) können natürlich auch gekauft werden - hier aber immer unbedingt darauf achten dass das Material unbehandelt ist. Verwirrt? Ich mache Euch mal eine kleine Übersicht - die hilft vielleicht ;-)

Beispiel für Material zum Befüllen:

ACHTUNG:

- Wichtig bei der Wahl des Materials ist, dass die Füllung immer trocken und nicht mit chemischen Mitteln behandelt oder mit Pestiziden belastet ist

- scharfe Kanten müssen glattgeschliffen werden

- Damit sich die Gäste im Hotel wohl fühlen ist es unerlässlich nicht nur eine Nisthilfe, sondern auch ein breites Angebot an pollenhaltigen Pflanzen (z.B. Insektenwiese) anzubieten


Standort: Das Insektenhotel sollte man an einem möglichst sonnigen, regen- und windgeschützten Standort anbringen. Nach Möglichkeit nicht frei schwingend oder bodennah. Wenn ein guter Standort gefunden ist, sollte das Insektenhotel dort dauerhaft bleiben, auch im Winter.

Lohnenswert vor dem Bau ist es auch den eigenen Garten etwas zu beobachten. Kommen Bienen zu Besuch? Wenn nicht könnte man diese mit einer Bienenwiese eventuell anlocken, Ansonsten kann man auch nur ein Insektenhaus für z.B. Florfliegen und Marienkäfer aufstellen. Diese kümmern sich um die Blattläuse und sind daher ideal für jeden mit einem Nutzgarten. Weitere tiefergehende Infos zum Thema Insektenhotel findet Ihr z.B. hier beim Nabu

Jetzt fangen wir aber wirklich mit dem basteln an!


So geht´s:

1. Nimm einen leeren Milchkarton (Frischmilch), reinige und trockne diesen. Anschließend entferne mit einem scharfen, kurzen Messer (Skalpell, Teppichmesser) den Plastikbereich des Ausgusses und bemale den Milchkarton anschließend mit einer wetterfesten, gut deckenden Farbe (z.B. Kreidefarbe). Wenn du ein Stück Backpapier als Malunterlage nutzt, haftet der Milchkarton nicht an.

2. Zeichne nun die Bereiche an wo Öffnungen entstehen sollen und schneide diese anschließend heraus. Löcher in verschiedenen Größen lassen sich mit einer Lochzange anbringen.

3. Nun wählst du das Material für die Hausbedachung aus und schneidest dieses passend zu. Hier in der Anleitung benutze ich dazu 7 Holzeisstiele, die ich in der Mitte teile und dann mit Holzleim auf beiden Dachhälften fixiere. Weitere Möglichkeiten für das Dach wären z.B. dünne, gerade Äste; Schaschlik Spieße oder Strohhalme.

4. Nun wird das Insektenhotel befüllt. Achte bei der Auswahl der Materialien auf die genannten Tipps. Diese sind entscheidend für den Erfolg deines Hotels und dem Wohlergehen Ihrer Gäste!

Spaß gehabt und Lust auf dauerhafte Gäste im Garten? Dann suche nun den perfekten Standort in deinem Garten und bringe dort ein Insektenhotel aus Holz an. Die Füllung deines Testprojektes kannst du dabei wunderbar wiederverwenden. Auch eine wunderbare Möglichkeit: eine alte Metalldose (Mindesttiefe 10cm)

Bienenhotel in einer Dose Selbermachen

Schlussfrage: Jetzt wo ihr Euch mit den Kids und dem Thema Insektenhaus etwas näher befasst habt - welches dieser 3 Beispielshäuser ist am besten befüllt?

Welche Füllung kommt ins Insektenhaus

Ich hoffe Ihr hattet ganz viel Spaß beim gemeinsamen Lernen und kreativem Werken und hoffe der ein oder ander findet vielleicht ein Plätzchen für eine Insektenwiese und ein dauerhaftes Heim.


Liebe Grüße,