DIY: Gartenlaterne aus Holzklötzchen

Aktualisiert: 3. Juni

Was gibt es schöneres als eingekuschelt vor einer flackernden Flamme zu sitzen und draußen den Abend bei Kerzenschein zu verbringen? Daher zeige ich dir heute ein DIY für den Garten: eine Holzlaterne aus Klötzchen. Was im Winter als Ofenanzünder dient, nutzen wir nun im Sommer für eine stimmungsvolle Beleuchtung. Ob am Wegesrand zur Beleuchtung verteilt, auf dem Tisch oder als Laterne zum spazieren gehen durch die waagerechte Anordnung der Holstäbe bekommst du eine wunderbar ausgeleuchtete Laterne.

Garten mit Beleuchtung durch Holzlaterne
Gartenlaterne aus Holzlötzchen
Hand die eine Holzlaterne trägt
Stimmungsvolle Gartenbeleuchtung

Material:

Holzklötzchen* bzw. Anzündhölzer*

Holzleim und Pinsel

Holzsäge und Maßband

Holzbohrer (passend zur Gewindeschraube)

Marmeladenglas

Kerze

Hammer

Backpapier

Je 2 kleine Nägel, Gewindeschrauben, Muttern und Unterlegscheiben (für den Holzgriff) oder alternativ ein dickeres Seil mit 2 passenden Endkappen*, Schraubhaken und Ösen.

OPTIONAL: Holzschutzfarbe (beim Einsatz draußen aber ratsam)


* hierbei handelt es sich um Partner-Links. Wenn du das Produkt kaufst, bekomme ich eine klitzekleine Provision - für dich ändert sich nichts.


Und so geht´s:

  1. Lege ein Stück Backpapier (daran haftet Holzleim und Farbe nicht an) auf den Tisch und leime 7 Holzklötzchen seitlich aneinander. So entsteht deine Bodenplatte.

  2. Nun bringst du quer dazu zwei weitere Klötzchen mit Leim auf.

  3. Diesen Schritt wiederholst du nun, bis du mit der Höhe deiner Laterne zufrieden bist: trage Leim auf die vier Eckpunkte auf und lege je ein Holzklötzchen darauf. TIPP: achte vorher immer darauf das beide Holzklötzchen gleich dick sind. Je nach Qualität deiner Holzklötzchen kann es da Abweichungen geben.

  4. Wenn du die finale Höhe erreicht hast, miss den Abstand zwischen den beiden Hölzchen möglichst genau aus z.B. mit einem Maßband und säge zwei Holzklötzchen auf diese Maße zu. Diese werden nun auch mit Holzleim fixiert. Nun ist deine Laterne oben bündig.

  5. Wer einen Holzgriff möchte nimmt nun 3 Klötzchen und fixiert diese mit Leim und zwei kleinen Nägeln. Anschließend bohrst du unten auf gleicher Höhe ein Loch ins Holz für die Fixierung mit den Gewindeschrauben. HINWEIS: Achte darauf das der Griff weit genug von der Flamme entfernt ist das dieser nicht heiß wird oder anbrennt. Wenn du deinen Griff nicht höher setzen möchtest um dies zu verhindern, kann der Griff auch nach dem Positionieren im Garten nach hinten geklappt werden.

  6. Wer lieber einen Seilgriff möchte, verklebt sein abgelängtes Seil mit den Endkappen, dreht zwei Schraubhaken in das Holz der zweiten Reihe und fixiert das Seil mit zwei Ösen an den Schraubhaken.

  7. Nimm nun ein passendes Marmeladenglas und eine Kerze und positioniere diese in der Mitte deiner Laterne.

HINWEIS:

Offene Flammen dürfen niemals unbeaufsichtigt brennen! Solltest du die Gartenlaternen nicht im Blick haben, kann statt einer Kerze auch eine batteriebetriebende LED-Lichterkette benutzt werden.


Wenn die Gartenlaterne dauerhaft draußen steht, solltest du für eine längere Haltbarkeit die Laterne mit einer Holzlasur anstreichen.


Hier nochmal alle DIY-Schritte im Video:

Dir gefällt die Idee? Dann speicher sie dir gerne auf einer deiner Pinterest-Pinnwänden mit diesem Bild:

Leuchtende Gartenlaterne aus Holzklötzchen

Ich wünsche dir viel Freude im Garten mit deiner neuen Laterne.

Liebe Grüße,


74 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen